G

GEK (GBK)

Gerinneaufweitung

Geschiebe

Gewässergüte

Gewässerkundliche Hauptzahlen


GEK (GBK): Gewässerentwicklungskonzept (=Gewässerbetreuungskonzept)

Gerinneaufweitung: Gibt dem Fluss zusätzlich Platz sich im Hochwasserfall auszubreiten.

Geschiebe: Alles Gestein, wie zum Beispiel Schotter und Kieselsteine, das vom Fluss transportiert wird. Die Gesteinsteile bewegen sich an der Sohle rollend oder springend fort.

Gewässergüte: Lässt auf die Qualität eines Wassers schließen.

Gewässerkundliche Hauptzahlen: Aud den kontinuierlichen Messungen von Wasserstand (W) und Abfluß (Q) werden eine Reihe von Hauptwerten abgeleitet, die für die Wasserwirtschaft wichtig sind:
- HHW, HHQ - höchster Wert aller Jahre
- HW, HQ - höchster Wert eines Jahres
- MHW, MHQ - Mittel der HW, HQ aller Jahre
- MNW, MNQ - Mittel der NW, NQ aller Jahre
- MW, MQ - Mittel eines oder aller Jahre


Amt der NÖ Landesregierung - Abteilung Wasserbau • Regionalstelle Mostviertel
Tel: 0 7472/90 25-105 60, E-mail: post.wa3mostviertel@noel.gv.at

Impressum